Beiträge

SOKA Bild Freisteller 10 05 12Der Urlaub steht kurz bevor. Ein letzter Feinschliff an der Bikinifigur ist jetzt auf jeden Fall noch möglich. Starten sollte man allerdings sofort. Denn mehr wie ein bis zwei Kilo Gewichtsabnahme pro Woche sind auch mit Sport und Ernährung kaum drinnen. Dennoch kann man einiges tun um den Körper noch mal zu straffen.

Der vita club bietet dazu einen tollen Anreiz um den Einstieg leichter zu machen: 4 Wochen kostenloses Training! Bindungsfrist gibt es im vita club keine – man trainiert genauso lange, wie es einem gefällt. Je regelmäßiger, desto besser. Denn nur so können sich nachhaltige Erfolge einstellen. Dabei ist es zunächst egal, ob man an Geräten, an Schlingen (sehr trendy und in allen vita clubs!) oder in Kursen trainiert. Auch sehr anstrengend und 100% effektiv sind die „deepWORK™“-Kurse. Hier wird nicht nur der Stoffwechsel angekurbelt, sondern Körper und Geist in Einklang gebracht. Danach macht das Enspannen in der Sauna doppelt Spaß.

Gleich im vita club einen Termin vereinbaren, unter: +43 (0) 5 06 09!

 

Es geht nicht immer nur um Bodyshaping, manchmal geht es auch darum, Muskulaturmasse aufzubauen (breite Schultern, kräftige Oberarme, etc.). So wie sogenannte „Hardgainer-Typen“, die trainieren, bauen aber keine Muskelmasse auf. Woran kann es liegen?

  1. Ursache
    Keine positive Kalorienbilanz Aus nichts kann der Körper nichts aufbauen! Das Training, das wir im Studio absolvieren ist immer nur der nötige Reiz zu irgendetwas. Um Muskulatur aufbauen zu können muss dem Körper mehr Energie zugeführt werden als er normalerweise benötigt.Man022
  2. Zu wenig Eiweiß in der Ernährung
    Um Muskelwachstum zu provozieren ist es nicht nur notwendig mehr Nahrung zuzuführen als gewohnt, sondern gezielt die Eiweißzufuhr (Protein) zu erhöhen. Eiweiß ist der Stoff aus dem nun mal unsere Muskulatur besteht.
  3. Zu hoher Umfang, zu geringe Intensität im Training
    Ein Krafttraining das weit über eine Stunde dauert, geht immer zu Lasten der Intensität und hat nichts mehr mit Muskelaufbau zu tun! Oft wird auch Priorität auf die falschen Übungen gesetzt. Man sollte in einer Masse- oder Aufbauphase immer mehrgelenkigen Übungen wie Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken oder Klimmzügen den Vorzug geben.
  4. Zielmuskel wird zu selten trainiert
    Keinen Split-Trainingsplans bei zu geringer Trainingshäufigkeit verwenden. Es macht keinen Sinn ein Ganzkörperworkout auf zwei oder drei Einheiten aufzuteilen, wenn es nicht möglich ist mindestens vier Mal die Woche zu trainieren!
  5. Zu geringe Regeneration
    Die Muskulatur passt sich in der Regenerationsphase an, sprich bei passendem Reiz geht sie ins Volumenwachstum. Ohne ausreichende Pause ist keine Kraft-, Leistungs- und Massenzunahme möglich!
  6. Zu lange derselbe Trainingsreiz
    Ein Traininsplan der länger als drei Monate absolviert wird ist sehr oft kein trainingsrelevanter Reiz mehr, trainiert man schon das 7. oder 8. Mal ohne Gewicht auflegen zu können, wird es wieder Zeit sich einen Termin bei seinem Trainer auszumachen.

ZA0V3218Der Sportunterricht in der Schule ist schon lange kein Garant für die Fitness der Jugend mehr, die tägliche Sportstunde immer noch eine Zukunftsvision. Unsere Jugend bewegt sich immer weniger.  Das Ergebnis sind Jugendliche, deren Eltern oft fitter sind als sie selbst.
Was viele nicht wissen: gezieltes Fitnesstraining macht gerade schon ab 14 Jahren Sinn. Zudem  verbessert es die Konzentrationsfähigkeit für die Schule, sorgt für eine gute Haltung und beugt Übergewicht vor. Darüber hinaus macht Fitnesstraining Spaß, vor allem wenn man die Sache gemeinsam mit anderen angeht, denn im vita club trainieren schon knapp 370 Jugendliche alleine oder mit Freunden.

vita club Geschäftsführer Christian Hörl unterstützt diese Entwicklung. Als Vater von zwei Söhnen liegt ihm die körperliche Fitness von Kindern und Jugendlichen sehr am Herzen: „Wenn wir es schaffen im Jugendalter eine Begeisterung für Sport und Bewegung zu wecken, haben wir viel erreicht.“  Daher liegt es nahe mit einer Aktion speziell Jugendlichen eine gute Plattform zu bieten.
Noch bis Ende Mai können alle unter 18-jährigen im vita club ohne Einstiegsgebühr starten. Lediglich bei der Erstberatung muss ein Erziehungsberechtigter mit dabei sein.
Dem perfekten Einstieg ins sportliche Erwachsenenleben steht also nichts mehr im Weg.

Angebot Jugendmitgliedschaft: Jetzt bis Ende Mai die Einstiegsgebühr sparen!

vita club Buchungshotline: +43(0)5 06 09

Eigentlich würde es reichen, die beiden Lebensläufe nebeneinanderzustellen. Personal Trainer Michi Gyr und Medienmanager Gerhard Zeiler. Eine spannende Kombination. Das Training läuft hier ebenso professionell ab, wie sonst das Berufsleben gemanagt wird. Zielorientiert. Mit einer gesunden Portion Spaß und Lebenslust.

Gerhard Zeiler
Geboren 1955 in Wien-Ottakring, studiert Psychologie, engagiert sich in der Sozialistischen Jugend, wird Pressesprecher von Sinowatz und Vranitzky, 1986 ORF-Generalsekretär. 1991 wechselt er zu Tele 5 und ein Jahr später zu RTL II nach Deutschland.
1994 kehrt er als ORF-Chef zurück, 1998 wird er GF von RTL Deutschland, 2003 CEO der RTL-Group. Nach 13 Jahren bei Europas größter Fernsehgruppe wechselt er im Mai 2012 zum US-Medienriesen Time Warner als President der Turner Broadcasting System International mit Sitz in London.

Michael Gyr
Geboren 1962, Dipl. Reha-Trainer, Dipl. Fitness-Manager, Dipl. Personal-Fitness-Trainer „in Gold“ (Inline-Academy), Dipl. Rückenschullehrer, Dipl. Personal-Fitness-Trainer (Glucker-Kolleg), Zert. Master-Instructor.
6 ½ Jahre internationaler Fitness-Referent und Presenter bei Europas größter Fitness- und Aerobic-Academy (IFAA). 4 Jahre als Drill-Instructor bei der US-Army (selber 4 Jahre Soldat einer kämpfenden Einheit der dt. BW). Trainierte u.a. Spitzensportler der bayerischen Bereitschaftspolizei und Tornado-Piloten des Jagdbomber-Geschwaders 32.

„Gerhard Zeiler kam mit starken Knieproblemen und Nackenverspannungen zu mir. Er wird seit 2 Jahren nach meinem bestaging-program* trainiert. Das bedeutet, alle 5 motorische Fähigkeiten werden angesteuert. Die Nackenverspannungen haben wir so gut wie möglich im Griff, Knieproblem ist komplett gelöst. Hier wurde das Kraftverhalten um das 3fache verbessert“, erzählt Michi Gyr. Gerhard Zeiler fühlt sich seither schmerzfrei und leistungsfähiger und das bei einem Arbeitspensum, das seinesgleichen sucht: Eigentlich wollte er nach seinem RTL-Job weniger reisen, doch es kam anders. Die Abenteuerlust des 57-Jährigen siegte und jetzt pendelt er zwischen London (Firmensitz), Lateinamerika, Asien, Europa und Amerika – Verspannungen inklusive. Seine Wochenenden verbringt er in Salzburg und da steht fix der vita club auf dem Plan. Einmal pro Woche versucht Zeiler, in den Hotels die eine oder andere Stunde Sport (eher Ausdauer, manchmal Power Plate) unterzubringen. „Unser Ziel ist es, das Knie weiterhin stabil zu halten, die Wirbelsäule zu mobilisieren und den Rumpf zu kräftigen. Und das mit so viel Spaß wie möglich.“

*bestaging: ganzheitliches Training nach den 5 motorischen Fähigkeiten ausgerichtet, mit dem Ziel, den Alterungsprozess bestmöglich auszubremsen!

Jetzt geht es an den Feinschliff. Muskeldefi nition ist angesagt. Mit funktionellem Training die kleinen und großen Muskelgruppen wirken lassen. „Functional Training“ in aller Munde.

… für die Frau:

Rücken

Klimmzüge und „Wackeln
Ein starker Rücken bedeutet eine aufrechte Haltung im Leben. Mit Klimmzügen wird die globale (oberflächliche) Rückenmuskulaturen gut beansprucht und ein instabilen Training wie zum Beispiel Einbein- Standübungen auf einer gerollten Matte trainiert optimal die lokale (tieferliegende) Rückenmuskulatur. Eine ideale Kombination für eine stabile Wirbelsäule im Alltag.

Oberschenkel/Po

EMS-Training mit miha bodytec
Impulsives Trainingseerlebnis
Das EMS-Training führt schnell zu sicht und fühlbaren Ergebnissen. Das Bindegewebe wird gestrafft, Muskelkraft und –ausdauer gesteigert, der Körper geformt. Kurz gesagt, ein gelenkschonendes und hochintensives Ganzkörpertraining. Für jeden Trainingszustand und alle Altersgruppen geeignet.

Oberarme/Schultern

Schlingentraining mit TRX
Für straffe Oberarme und definierte Schultern kommt man an der Liegestütze nicht vorbei. In Kombination mit der TRX-Schlinge umso effektiver. Einweisung ins TRXTraining über die Trainer/innen oder im Kurs „Slings in Rythm“ im vita club Süd.

Bauch

Das stabilisierende Zentrum
Alle Energie und Kraft kommt aus der Körpermitte und ist, egal was Frau trainiert, immer dabei. Bei Pilates spricht man bewusst die tieferliegenden Bauchmuskeln an, Beckenboden inklusive, bei 6pack werden die Bauchmuskeln darüber mitbeansprucht und bei deepWORK™ wird für Straffung und Sichtbarkeit gesorgt.

… für den Mann:

Arme/Schultern

Jetzt wird gehantelt
Das Freihantel-Training sorgt für breite Schultern und starke Arme. Ein Arbeiten mit Kurz- oder Langhanteln lässt verschiedene Hebel und Winkel zu, somit können alle Muskelfasern effektiv angesprochen werden. Favorisierte Übungen sind Bizeps Curl und Schulterdrücken.

Brust/Rücken

Zug und Druck
Den Rücken (Zug) und die Brust (Druck) in einem Supersatz trainieren. Das sorgt für Gleichgewicht zwischen Vorder- und Rückseite des Körpers und spart Zeit beim Training dieser großen Muskelgruppen. Optimal eignen sich dafür die „pure Strenght“ Geräte Incline Chest Press und Low Row von Technogym.

Bauch

6pack oder 6er-Tragerl?
Ob alleine oder mit Partner, ob statisch oder dynamisch, der Medizinball ist ein geniales Tool, um den Bauch in allen Schichten sichtbar zu defi nieren. Außerdem haben Jungs beim Ballspielen eh immer viel Spaß 🙂

Gesäß/Beine

Swings and Squats
Das wohl trendigste Trainingsgerät momentan neben der TRX Schlinge ist die Kettlebell. Diese sollte mittels Schnellkraft ein- bzw. zweiarmig in Schwung gesetzt oder nah am Herzen haltend und aus den Beinen stemmend tief und hoch bewegt werden. Hier ist jedoch eine gute und genaue Einschulung durch die Trainerin/den Trainer notwendig!